SiGeKo auf Baustellen

Gefahren rechtzeitig erkennen, echte Sicherheit am Bau herstellen.

Eine Baustelle ist ein Arbeitsplatz, auf dem viele verschiedene Unternehmen und Lieferanten parallel arbeiten und sich abstimmen müssen. Durch diese Dynamik ändert sich die Arbeitsumgebung ständig, und das gleichzeitig bei hohem Termin- und Kostendruck. Hier gilt es, Gefahrensituationen zu managen, so dass ein geordnete Bauablauf ohne Störungen und Hindernisse bewerkstelligt werden kann.

Mit der in Kraft getretenen Baustellenverordnung soll die Sicherheit am Bau wesentlich verbessert werden. Der Bauherr als Veranlasser des Bauvorhabens muss im Rahmen seiner Gesamtverantwortung bereits während der Planung und später während der Ausführung der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz Rechnung tragen. Damit erhält der Bauherr im deutschen Arbeitsschutzrecht eine Garantenstellung gegenüber den Arbeitnehmern in einem besonders gefährlichen Arbeitsbereich.